Mit der wachsenden Globalisierung der Firmen steht die Ausbildung multikultureller Teams auf der Grundlage der Auslandsarbeit der Angestellten immer stärker im Mittelpunkt. Doch trotz der Wichtigkeit und der hohen Kosten einer Arbeit im Ausland zeigen Statistiken, dass lediglich 25% der Auslandseinsätze erfolgreich verlaufen.

Zur Umkehrung dieser Situation legen viele Firmen den Schwerpunkt ihrer Arbeit auf die interkulturelle Kompetenz ihrer Fachleute, d.h. auf die Kompetenz dieser Fachleute produktiv mit kulturellen Unterschieden umgehen zu können.

Zur Erlangung dieser Kompetenz müssen neue Fragen erörtert werden wie:

  • Welche Angestellte sind für einen Auslandseinsatz geeignet?
  • Wie wird ein Angestellter auf einen Auslandseinsatz vorbereitet?
  • Welche Art von Unterstützung muss auf die Familie ausgeweitet werden?
  • Wie garantiert man die Attraktivität der Auslandseinsätze und Entwicklung von Talenten?
  • Welche Vorteile müssen unter dem Gesichtspunkt des Kosten-Nutzen-Verhältnisses gewährt werden?
  • Welches sind die kritischen Instrumente für einen Erfolg bei der Führung eines multikulturellen Teams?
  • Wie kann eine Politik der Auslandsarbeit eingesetzt werden?

Es ist die Aufgabe der Global Line die Firmen dabei zu helfen, Antworten auf diese Fragen zu finden und die Entwicklung der interkulturellen Kompetenz ihrer Kunden zu unterstützen.

Intercultural Challenge

Only 1 in every 4 expatriates succeeds